Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Ziel ist die Finanzierung der Erstbeschaffung eines AED “Automatisierter Externer Defibrillator“ =
„Laien-Defi“ durch den Sportverein DJK Grün-Weiß Albersloh 1954 e.V. sowie die Basis für den laufenden Unterhalt dieses Gerätes!

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: AED, Erste Hilfe, Retten, Defibrillator, GW Albersloh
Finanzierungs­zeitraum: 10.12.2019 08:48 Uhr - 09.03.2020 22:30 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Erstes Halbjahr 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Installation eines Defis auf der Sportanlage „Adolfshöhe“ der DJK GW Albersloh, um das Leben von Sportlern und Besuchern im Akutfall zu retten: Durch jeden von uns - schnell - vor Ort!
Die dort stattfindenden Übungsstunden und Wettkämpfe sind gut besucht. Es ist uns wichtig, die Sicherheit der Sportler sowie aller Zuschauer und Gäste zu verbessern. Dazu soll ein AED „Automatisierter Externer Defibrillator“, auch bekannt als „Laien-Defi“, installiert werden. Ein Defibrillator kann Leben retten. Im Falle eines ansonsten tödlichen Kammerflimmerns hilft dieser, das aus dem Tritt geratene Herz durch einen Stromstoß wieder in einen normalen Zustand zu versetzen. Allerdings ist große Eile geboten. Mit jeder Minute sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit des Betroffenen um circa 10%. Der AED ermöglicht es auch medizinisch ungeschulten Personen eine Defibrillation - schon vor der Ankunft des Rettungsdienstes - durchzuführen. Somit erhöhen sich die Überlebenschancen deutlich. Sport selbst ist zwar gesund und stärkt das Herz. Bei einer vorliegenden Erkrankung des Herzens kann die körperliche Belastung aber auch der Auslöser für einen Herzstillstand sein. Die Vielzahl von aktiven und passiven Besuchern der Sportanlage erhöht darüber hinaus noch die Wahrscheinlichkeit, dass es dort zu einem Zwischenfall kommen kann. Deshalb spricht sich die Vorstandschaft für die Anschaffung eines „AED“ aus und erklärt sich bereit, diesen installieren zu lassen und zu unterhalten. Der Kostenaufwand dafür beträgt 3.375,00 EUR. Dieser hohe Betrag resultiert auch aus dem speziellen Montageort im Freien.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Auf dem Sportgelände der DJK GW Albersloh wird verschiedenster Breitensport wie Fußball, Tennis, Sport ohne Wettkampf und auch Beach-Volleyball betrieben. In der angrenzenden neuen Sporthalle „Zur Hohen Ward“ werden außerdem Tischtennis, Volleyball, Turnen, Badminton sowie viele unterschiedliche Kurse angeboten. An der Feuerwache mitten im Ort treffen sich in der Regel die Radsportler für ihre Ausfahrten. In direkter Nähe dazu hat unsere Darts-Abteilung ihre Spiel- und Trainingsstätte gefunden.
Bei Herzrhythmusstörungen kann eine Sofortmaßnahme mittels eines Defibrillators Leben retten. Zusätzlich möchten wir mit entsprechenden Schulungen relevanter Personen für das Thema "Leben retten durch den Einsatz eines Defis" sensibilisieren.
Zielgruppe sind demnach alle Sportler, Besucher und Gäste unserer gesamten Sportanlage, aber auch die Dorfgemeinschaft Albersloh selbst. Es kann jeden unvermittelt treffen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ihre Spende kann Leben retten! Gesundheit ist das höchste Gut, das wir haben. Im Falle einer unerkannten Herzerkrankung kann es ungeachtet von Alter, Geschlecht und Fitnesszustand zu einer Situation kommen, in der eine schnelle Wiederbelebung durch eine Defibrillation die letzte Chance auf ein Überleben darstellt.
Die Vereinigte Volksbank Münster eG bietet uns mit der Crowdfunding-Initiative ein hervorragendes Finanzierungs- und Spendenmodell, bei dem eine Vielzahl von Menschen gemeinsam unser Projekt unterstützen können und so erst eine Umsetzung ermöglichen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ein Defibrillator (AED) wird angeschafft und für die Installation ist als zentraler wetterfester Standort der Eingangsbereich zum Vereinsheim unserer Sportanlage angedacht. Das Gerät ist dort frei zugänglich und steht zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung.
Weiterhin wird das Gerät in den Folgejahren ordnungsgemäß instandgehalten: Ein Spendenüberschuss wird dafür als Basis genutzt.
Wird das Spendenziel nicht erreicht, erhalten alle „Unterstützer“ ihr Geld von der Volksbank wieder zurück! Die Spenden können auf Wunsch auch anonym erfolgen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die DJK Grün-Weiß Albersloh 1954 e.V. als einer der größten Vereine der Gemeinde Albersloh mit der kompletten Vorstandschaft.

==> Schon jetzt bedanken wir uns bei allen Spendern für die Unterstützung!! <==