Projektübersicht

Erstmalige Organisation einer Zirkus-Projektwoche für alle Kinder der 1.-4. Klasse der Grundschule Westbevern-Dorf und Westbevern-Vadrup.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Grundschule, Westbevern, Projektwoche, Zirkus
Finanzierungs­zeitraum: 26.02.2020 11:43 Uhr - 25.05.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 07. bis 11. September 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Zirkus kommt! In der Projektwoche 2020 der St.-Christophorus-Grundschule Westbevern werden vom 07. bis 11. September alle ca. 176 Schüler der 1. bis 4. Klassen echte Zirkusluft schnuppern können. Bereits am Samstag kommen 11 Artisten um Jonny Casselly junior auf dem Schulgelände an und bauen mit Hilfe der Eltern Ihr großes Zirkuszelt auf.

• Am Montag geht es dann los: Clownerie, Zauberei, Trapez, Bodenakrobatik, Jonglage, Fakir-Darbietung und Seiltanz – die Artistenfamilie Casselly Junior zeigt den Kindern, welche Workshops es gibt.
• In einer „Schnupperstunde“ probieren sich die Kinder in den Bereichen aus und entscheiden sich für einen Workshop.
• Von Montag bis Donnerstag üben die Kinder dann unter fachkundiger und engagierter Anleitung der Artisten individuelle Kunststücke und Zirkusnummern ein.
• Manege frei! Zum Abschluss des Projekts präsentieren die Kinder ihren Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden in einer von zwei Gala-Vorstellungen jeweils ihr neues Können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, allen Kindern der Grundschule ein einmaliges Erlebnis für ihren weiteren Lebensweg bereiten zu können. Von der gegenseitigen Unterstützung, dem Teamwork und der einmaligen Atmosphähre werden alle Beteiligten sicherlich noch lange profitieren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit der Artistenfamilie Casselly junior haben wir echte Profis für die Projektwoche gewonnen. Sie leiten die Kinder fachkundig an und lassen sie Zirkusluft schnuppern. Für die Kinder wird es eine einmalige Erfahrung sein, in der Schulgemeinschaft an einer großen Zirkusaufführung mitzuwirken. Ob bspw. als Fakire, Artisten oder Zauberer: Sie können neue Fähigkeiten entdecken und Dinge ausprobieren, die sie sich vorher vielleicht nicht getraut hätten. So können unsere Kinder über sich hinauswachsen und sich losgelöst vom Schulalltag mal ganz anders erleben. Das macht unsere Kinder stark und ist gut für die Schulgemeinschaft. Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und Freunde: wir alle dürfen uns auf die beiden Zirkusaufführungen freuen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Aufwand ist groß, denn die Artisten bringen alles mit: Zelt, Technik, Material, eigene Wohnwagen und nicht zuletzt ihr Knowhow.

Ein Teil der kalkulierten Kosten ist bereits durch Aktionen des Fördervereins gedeckt. Die Projektspenden dienen der restlichen Finanzierung.

Künftig soll es alle vier Jahre ein Zirkusprojekt geben. Im Falle einer Überfinanzierung kommt der Überschuss dem nächsten Zirkusprojekt zu Gute.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind der Förderverein der Grundschule und unterstützen mit vielen Helfern diese Kooperation zwischen der Grundschule und dem auf Artistik spezialisierten Zirkus. Dieser schafft es, ganz ohne Tiernummern zusammen mit den Kindern Spannung und Unterhaltung zu erzeugen.